Fortbildungen für Physiotherapeuten in Essen. Regelmäßige Weiterbildung auf höchstem Niveau aus der Praxis für die Praxis.

Spezialkurs HWS und Kiefergelenk mit Norbert Folkmann und Daniel Schulz

Dieses Seminar bringt Sie auf den neuesten Stand zum Thema Untersuchung und Behandlung der Halswirbelsäule und des Kiefergelenks. Das besondere an diesem Seminar ist vor allem aber die Verknüpfung von manualtherapeutischen mit osteopathischen Themen. So sind es besonders die Zusammenhänge aus der Faszienanatomie und den Bezügen zu viszeralen Themen.

Norbert Folkmann ist ein ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Osteopathie. Von seiner langjährigen Praxiserfahrung können Sie in diesem Seminar besonders profitieren. Er unterrichtet seit etlichen Jahren an der Physiotherapieschule des Universitätsklinikums Essen und ist Fachdozent für viszerale Osteopathie in der IAOMT. Zusätzlich ist er Fachbuchautor auf dem Gebiet der komplementären Physiotherapie.

Daniel Schulz ist ein sehr erfahrener Manualtherapeut mit internationalem Examen (OMT II). Er unterrichtet in bei etlichen Weiterbildungsträgern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in der Türkei. In der AIM (Arbeitsgemeinschaft Interdisziplinäre Medizin) ist er Dozent für den Fachbereich Kiefergelenk. Hier schult er seit Jahrzehnten gleichermaßen Physiotherapeuten und Zahnärzte. Seine Expertise auf diesem Gebiet hilft Ihnen bei der Weiterentwicklung ihrer therapeutischen Skills. Auf dem Gebiet der Bindegewebsphysiologie ist er einer der wenigen Dozenten, die die Kombination aus wissenschaftlichen Erkenntnissen mit der praktischen Umsetzung in der Praxis kombinieren. Sehr erfolgreich unterrichtet er in diesem Fachbereich für etliche Anbieter.

Seien Sie also neugierig auf dieses Seminar. Die Umsetzung der erlernten Inhalte können Sie gleich am Montag nach dem Seminar erleben.

Kursgebühr400,00 € inkl. Skript und Bescheinigung
KursbeginnDonnerstag, 18. April 2024, 09:00 Uhr
KursendeSonntag, 21. April 2024, 16:00 Uhr

Darmgesundheit mit Birgit Schroeder, PT, Heilpraktikerin, Gesundheitscoach, Master in Psychoneuroimmunologie-D

Wozu benötigt ein Physiotherapeut Erkenntnisse aus der Darmphysiologie?

Die richtige Ernährung und somit auch Versorgung des Körpers mit den richtigen Nährstoffen nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert ein.

Zu der Frage, wie man sich ernähren soll, kommt die Frage, wie die Ernährung in unserem Körper wirkt, diesen beeinflusst-im positiven wie im negativen Sinne.

Bei diesem Lehrgang werden folgende Themen vermittelt:

  • Der Darm: Nicht nur ein Verdauungsorgan, sondern auch ein immunologisches Organ (Darmbarriere etc.)
  • Wie entsteht ein leaky gut? Und was hat das mit Ernährung zu tun?
  • Die Mikroökologie des Darmes (Microbiom)
  • Malabsorptionsstörungen
  • Nahrungsintoleranzen (Im Kontext der Mikroökologie)
  • Maldigestionsstörungen
  • exokrine Pankreasinsuffizienz
  • Dünndarmfehlbesiedlung (Im Kontext von Ernährungsfehlern)
  • Sinn und Unsinn von Laboruntersuchungen
  • Therapeutische Konsequenzen auf Nahrungsebene
  • praktische Ernährungstipps für Patienten
  • orthomolekulare Interventionen, Behandlungsprotokoll
Kursgebühr 340,00€ inkl. Skript und Bescheinigung
Kursbeginn. Samstag, 25. Mai 2024, 09:00 Uhr
Kursende. Sonntag, 26. Mai 2024, 9:00 Uhr

Teilnehmen

Sollten Sie an einem der Seminare Interesse haben, dann melden Sie sich gerne per Mail bei Daniel Schulz.
Zu den Zahlungsmodalitäten erfahren Sie auch über diesen Weg, alles, was Sie wissen müssen.
Wir freuen uns auf Sie. 

Fortbildungen 2022